Deutsch

Seoul Food & Hotel 2018 - Erfolgreiche GEFA Beteiligung

GEFA Exportservice GmbH unterstützt Exporteure bei Markteintritt und -ausbau in Südkorea

 

In Südkorea haben Lebensmittel aus Deutschland einen herausragenden Ruf. „Made in Germany“ steht für hohe Qualität. Deutsche Produkte gelten als wettbewerbsfähig, weil sie innovativ sind und mit modernsten Technologien effizient produziert werden.Darüber hinaus werden die Deutschen als vertrauenswürdige Geschäftspartner geschätzt, sie gelten als pünktlich und serviceorientiert.Das sind zentrale Gründe für Einkäufer deutscher Produkte. Bei seinem Besuch am German Pavillon gab einer der Einkäufer von EMart, einer der führenden Retailer in Südkorea, folgendes Statement ab: „Wir kaufen zunehmend deutsche Produkte, einfach weil unsere Kunden sie stark nachfragen“ sagt Park Hyon Ho, Einkäufer der EMart Inc.

Beeindruckt von der GEFA Beteiligung zeigte sich auch der Hauptgeschäftsführer des Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie, Klaus Reingen.

Seit der Einführung des Free Trade Agreement zwischen der EU und Südkorea im Jahr 2011 und dem schrittweisen Abbau der bis dahin bestehenden Handelsbeschränkungen (Zölle, nicht-tarifäre Handelshemmnisse) erreicht der beiderseitige Warenaustausch herausragende Wachstumsraten. Der Zuspruch der südkoreanischen Kunden auf Spezialitäten aus Deutschland ist weiterhin ungebrochen. So stiegen die wertmäßigen Exporte in das Land nach den vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamts 2017 um 17,7% auf 648 Mio. Euro. Leider wurde im Bereich Süßwaren von einer wertmäßigen auf eine mengenmäßige Grenze umgestellt, was den Export von Süßwaren verteuert. Spitzenreiter bei den Warengruppen sind Fleisch und Wurstwaren mit 322 Mio. Euro (Zuwachs um 30,3%). Die nächst stärksten Produktbereiche sind Molkereiprodukte (95 Mio. Euro, +23,9%) sowie verarbeitetes Obst und Gemüse (44 Mio. Euro, +16,1%).Am GEFA Pavilion zeigte sich das große Interesse südkoreanischer Kunden an den deutschen Ausstellern. Diese verzeichneten eine starke Nachfrage von Fachbesuchern an Produkten „Made in Germany“. Auf der mit Unterstützung der Rentenbank wirtschaftsfinanzierten Gemeinschaftsbeteiligung der GEFA waren in diesem Jahr Aussteller der Produktbereiche Wurstwaren, Molkereiprodukte, Süßwaren, Bier und Getränke vertreten. Der Sprecher der GEFA und Prokurist des Lübecker Traditionsunternehmens Niederegger.

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.