Deutsch
English

BMEL Geschäftsreise Gabun Fleisch Dezember 2017

Erschließen Sie sich mit Gabun einen ganz speziellen Markt für Fleisch auf dem afrikanischen Kontinent.

Das zentralafrikanische Land ist ein vergleichsweise wohlhabendes afrikanisches Land, welches in ganz erheblichem Maße von Lebensmittelimporten abhängig ist. Dies trifft auch auf Fleisch zu. Aktuell importiert das Land ca. 79% seines Schweinefleischverbrauchs und jeweils ca. 94% seines Verbrauchs von Geflügelfleisch sowie von Rind- und Kalbfleisch (Quelle: FAS USDA, 2014). Die dafür  notwendigen finanziellen Mittel besitzt das Land dank seiner Einnahmen aus dem Erdölgeschäft.

Die wichtigste Warengruppe deutscher Exporte nach Gabun ist mit ca. 1,47 Mio. Euro Fleisch (2016; Quelle: Stat. Bundesamt/AMI). Dieser Exportwert wurde bereits in den ersten fünf Monaten dieses Jahres deutlich übertroffen (1,53 Mio. Euro, +68,7 %). Die  hohe Bevölkerungskonzentration in den urbanen Zentren des Landes, eine sehr junge Bevölkerung mit zunehmendem Interesse an einem ausländischen (westlichen) Lebensstil und sich ändernde Verzehrsgewohnheiten lassen einen weiter steigenden Fleischkonsum erwarten.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und auf Antrag der German Meat GmbH führt die GEFA Exportservice GmbH gemeinsam mit dem afrikanischen Kooperationspartner AFRICA BUSINESS GROUP diese Geschäftsreise für Unternehmen im Bereich der Fleischwirtschaft mit Sitz in Deutschland durch.

Ziel sind Geschäftsanbahnungen, Erfahrungsaustausch und Kontaktvertiefung mit lokalen Unternehmen und Experten. Die Reise richtet sich an Unternehmensvertreter, die sich bereits gründlich über ihre Marktchancen in Gabun, evtl. erforderliche Produktanpassungen und organisatorische Optimierungen informiert haben.

Die Unterlagen finden Sie hier.