Deutsch
English
 
Messen
 
Unternehmerreisen
 
Marktstudien
 
Seminare
 
Sonstige
November 17 | KW 44 - 48
Dezember 17 | KW 48 - 52
Januar 18 | KW 01 - 05
Februar 18 | KW 05 - 08
März 18 | KW 09 - 13
April 18 | KW 13 - 17
Mai 18 | KW 18 - 22
Juni 18 | KW 22 - 26
Juli 18 | KW 26 - 30
August 18 | KW 31 - 35
September 18 | KW 35 - 39
Oktober 18 | KW 40 - 43
November 18 | KW 44 - 48
Dezember 18 | KW 48 - 52
Januar 19 | KW 01 - 05
Februar 19 | KW 05 - 08
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Scroll Left Scroll Right
Darstellungsoptionen

News

21.11.2017
BMEL Geschäftsreise Südafrika März 2018

Erschließen Sie sich mit Südafrika einen der führenden Märkte für Lebensmittel auf dem afrikanischen Kontinent.

Südafrika ist in 2017 auf bestem Weg, nach 2012 erstmals wieder wichtigster Exportzielmarkt in Afrika zu werden. Nach den vorliegenden Augustzahlen des Statistischen Bundesamts konnten die Ausfuhren in das Land gegenüber dem Vorjahreszeitraum um ca. 81,4 % auf fast 205 Mio. Euro gesteigert werden. Die Hauptursache dieser Steigerung sind zwar Lieferungen von Weizen, aber auch Lebensmittel wie Fleisch und Fleischwaren (+68,1 %), Süßwaren (+36,2 %), Molkereiprodukte (+31,8 %) und Backwaren (+18,4 %) profitieren von dem Trend.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) führt die GEFA Exportservice GmbH gemeinsam mit der AHK Südliches Afrika diese Geschäftsreise für Unternehmen im Bereich "Lebensmittel allgemein" mit Sitz in Deutschland durch.

Ziel sind Geschäftsanbahnungen, Erfahrungsaustausch und Kontaktvertiefung mit lokalen Unternehmen und Experten. Die Reise richtet sich an Unternehmensvertreter, die sich bereits gründlich über ihre Marktchancen in Südafrika sowie über evtl. erforderliche Produktanpassungen und organisatorische Optimierungen informiert haben.

Die Unterlagen finden Sie hier.

01.09.2017
GEFA Pavillon at Fine Food Austalia 2017

Erstmalig werden sechs deutsche Aussteller unter dem Dach der GEFA Exportservice GmbH an der führenden Fachmesse für Lebensmittel in Down Under teilnehmen. Und es gibt mindestens sieben gute Gründe, diesen GEFA Pavillon vor Ort zu besuchen:

Grund 1: Taste our traditional and unique beer specialities from the centre of German brewing expertise: Brauhaus Altenkunstadt Andreas Leikeim GmbH & Co.KG, booth J31.

Grund 2: In Tibetan PEMA means lotus blossom, which is a symbol of purity: Thus it is the perfect name for a bread that dispenses with all foreign additives. PEMA whole-grain breads are made of healthy rye and soft spring water from the Fichtel Mountains: PEMA Vollkorn-Spezialitäten Heinrich Leupoldt KG, booth J29.

Grund 3: Meet Burgis, the bavarian Octoberfest specialist and look forward to delicious dumplings with uncomparable taste: Burgis GmbH, booth i30

Grund 4: Whether in conventional or organic quality, from standard up to premium recipes, from mash potato over instant quinoa mixes with vegetables and vegan burger mixes up to gluten free microwave cakes, packed in printed sachets/bag in a box/cups or sticks, for your private label Naehr Engel is your right partner for any dry mix in the best Halal quality. Of course: made in Germany! Nähr Engel GmbH (Engel Food Solutions), booth i28.

Grund 5: One of Germany´s oldest manufacturers for juices, Haus Rabenhorst, offers a worldwide unique range of organic Premium pure juices and juices compositions - partly vitamin and mineral enriched and food supplements for the well-being of the whole family - Quality since 1805. Haus Rabenhorst O. Lauffs GmbH & Co. KG, booth J27

Grund 6: For more than 130 years our customers trust our real taste and traditional quality using our own recipes and simple ingredients to create new markets with our Finest German Food, Hengstenberg GMBH & CO. KG, booth i32.

Grund 7: "Made in Germany" stands for high standards in the areas of quality, production and safety, an impressive variety of regional products that are sustainably produced at competitive prices, as well as reliable business partners: GEFA Exportservice GmbH, booth J29.

Die GEFA-Messebeteiligung wird durch die Landwirtschaftliche Rentenbank gefördert.

21.08.2017
GEFA Pavillon at Fine Food Austalia 2017

Erstmaling werden sechs deutsche Aussteller unter dem Dach der GEFA Exportservice GmbH an der führenden Fachmesse für Lebensmittel in Down Under teilnehmen.

Und es gibt mindestens sieben gute Gründe, diesen GEFA Pavillon vor Ort zu besuchen:

Grund Nummer 1:

"Made in Germany" ist weltweit ein bester Qualitätsbegriff für hohe Standards in der gesamten lebensmittelerzeugung vom Landwirt bis zur Ladentheke. Dabei sind besonders die strengen Qualitäts-, Sicherheits-, Sozial- und Nachhaltigkeitsstandards vor dem Hintergrund wettbewerbsfähiger Preise herauszustellen.  Wir freuen uns auf den Besuch bei der GEFA Exportservice GmbH, Standnummer J29.

Die GEFA-Messebeteiligung wird durch die Landwirtschaftliche Rentenbank gefördert.

18.08.2017
Exportdag: Lekkers uit Duitsland

Der Wirtschaftsraum BeNeLux ist der größte Importraum deutscher Lebensmittel in Europa. Die Niederlande sind dabei der größte Abnehmer deutscher Lebensmittel. Unser Nachbarland ist nicht nur zweitstärkste Exportnation der Welt für Erzeugnisse unserer Branchen, sondern mit einem Volumen von 57,2 Mrd. US-Dollar (2015) auch gleichzeitig sechststärkste Importnation der Welt.

Traditionell verbindet unsere beiden Länder ein sehr enger Warenaustausch.

Die Deutsch-Niederländische Handelskammer und die GEFA Exportservice GmbH bieten deutschen Unternehmen für den Ausbau ihres Exports in die Niederlande die Teilnahme an einer ganztägigen Veranstaltung an. Seitens der niederländischen Teilnehmer werden vor allem Handelsvertreter, Agenten, Vertriebspartner und Großhändler angesprochen.

Die Anmeldeunterlagen können hier angefordert werden.

15.08.2017
GEFA- Gemeinschaftsbeteiligung zur Food&Hotel Myanmar

Die deutschen Exporte von Agrarprodukten und Lebensmitteln nach Myanmar steigen seit 2011, wenngleich auf noch sehr geringem Niveau, beträchtlich. Diese Steigerung auf 7,1 Mio. Euro betrug im letzten Jahr 33,9%. Wichtigste deutsche Exportgüter sind mit einem Exportwert von inzwischen 3,8 Mio. Euro Molkereierzeugnisse, danach folgen Nahrungsmitteln pflanzlichen Ursprungs

Warum Myanmar?
⦁    Das Land weist bei aktuell gut 51 Mio. Einwohnern eine vor allem sehr junge Bevölkerung auf, deren Durchschnittsalter beträgt ca. 24 Jahre. Diese wird sich bei steigenden Einkommen künftig stärker an internationalen Produkten orientieren.
⦁    Der Anstieg der konsumorientierten Mittelschicht wird von 2,5 Mio. in 2013 auf 19 Mio. in 2030 erwartet.
⦁    Das Land bietet ein großes Angebot an Sehenswürdigkeiten und hat sich in den letzten Jahren gegenüber dem Tourismus immer stärker geöffnet. Verfügte der Tourismus-Sektor des Landes in 2012 noch über ca. eine Mio. Touristen, so werden für 2016 bereits mehr als fünf Mio. Touristen erwartet.
⦁    Aufgrund seiner strategischen Lage in der Nähe zu China und Indien, aber auch zu Thailand, Laos und Bangladesch, profitiert das Land von dem dortigen wirtschaftlichen Aufstieg.

Die GEFA bietet die deutsche Gemeinschaftsbeteiligung erstmals an. Dazu ist ein kleiner German pavilion unter der Herausstellung von „Made in Germany“ geplant.

Die Anmeldeunterlagen können hier angefordert werden.

14.08.2017
German pavilion zur International Food&Hotel Hanoi, Vietnam 2018

Die deutschen Exporte von Agrarprodukten und Lebensmitteln nach Vietnam steigen seit 2011 kontinuierlich, zuletzt um 0,6% auf inzwischen 130 Mio. Euro. Wichtigste deutsche Exportgüter sind neben Malz und Hopfen aktuell Backwaren u. andere Zubereitungen aus Getreide (21,1 Mio. Euro), gefolgt von Molkereiprodukten (19,1 Mio. €) sowie von Fleisch und Wurstwaren (17,0 Mio. €).

Warum eine Messeteilnahme in Vietnam?
⦁    Das Land ist in seiner Entwicklung auf dem Weg vom Schwellenland hin zu einer Industrienation und ist in zahlreichen Produktbereichen auf Importe ausländischer Lebensmittel angewiesen.
⦁    Hinsichtlich der Bevölkerungsentwicklung wird ein Anstieg der aktuell ca. 95 Mio. Einwohner auf ca. 109 Mio. bis 2050 erwartet. Gleichzeitig weist das Land eine vergleichsweise junge Bevölkerung auf, gegenwärtig sind fast 20 Mio. Menschen zwischen 15 und 24 Jahren jung.
⦁    Durch die dynamische industrielle Entwicklung nimmt auch in Vietnam die an zunehmend westlichen Konsumstilen orientierte Mittelschicht (aktuell mehr als 3 Mio. Verbraucher) kontinuierlich zu.
⦁    Im Jahr 2015 hat Vietnam neben u.a. ein Freihandelsabkommen mit der Europäischen Union verhandelt, welches künftig Exporterleichterungen für deutsche Exporteure erwarten lässt.
Die GEFA bietet eine deutsche Gemeinschaftsbeteiligung auf dieser erstmals stattfindenden Fachmesse an. Dazu ist ein German pavilion unter der Herausstellung von „Made in Germany“ in bester Lage geplant.

Auf dieser im kommenden Jahr erstmals stattfindenden Messe bietet die GEFA Exportservice GmbH einen Gemeinschaftsstand an.

Die Anmeldeunterlagen können hier angefordert werden.

12.06.2017
German pavilion zur Alimentaria 2018

Die Alimentaria in Barcelona zählt zu den weltweit führenden Lebensmittelmessen und feierte in 2016 ihr 40jähriges Jubiläum. Als Fachmesse richtet sie sich vor allem an Fachentscheider aus den verschiedensten Bereichen der Lebensmittelbranche, einen wesentlichen Schwerpunkt bilden neben Fachbesuchern aus der Iberischen Halbinsel und Europa traditionell lateinamerikanische Länder.

Im kommenden Jahr wird die Fachmesse Hostelco, spanische Leitmesse für Hotel und Gastronomie, erstmals zeitgleich mit der Alimentaria (Hallen 6+8) stattfinden. Durch die parallele Umsetzung von zwei Fachmessen „unter einem Dach“ entsteht ein Zusatznutzen für ausstellende Unternehmen durch die erweiterte Zielgruppenansprache.

Nach erneuter erfolgreicher Teilnahme von German Sweets e.V. in 2016 bieten die German Meat GmbH, German Sweets e.V. und die GEFA je einen Gemeinschaftsstand an.

Die Anmeldeunterlagen können hier angefordert werden.

 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10  >   Letzte Seite